Back in Bürstadt

Standard

Servus,

hier (wie versprochen) der letzte Eintrag.  Ich bin jetzt seit sonntag zu Hause und hier ist eigentlich alles noch beim alten 🙂 Als ich am Sonntag vom Flughafen angekommen, dort haben mich meine Familie und meine beste Freundin abgeholt. Am nachmittag haben meine Freunde eine Welcome back surprise party gemacht, was echt suess war :)) Mein jet lag hab ich jetzt zum glueck auch ueberwunden. Die leute in kanada vermisse ich jetzt schon, aber das ist ja mit Facebook und skype machbar.

Ich bedanke mich bei allen, die meinen Blog gelesen haben.Hat mich echt gefreut !:)

Bye bye, eure Rebecca

Welcome back party :))

image

Kanadaflagge in meinem Zimmer

Endspurt mit gemischten Gefühlen

Standard

Hii 🙂

ahhh nurnoch 14 Tage 😮 die Zeit hier ging echt verdammt schnell rum und ich bin schon fast wieder zu Hause, was mich glücklich und traurig zu gleich macht. Einerseits freue ich mich wieder auf euch in Deutschland aber andererseits werde ich die Leute hier echt vermissen, die sind mir nämlich ziemlich ans Herz gerwachsen 😦 Naja, erstmal sorry, dass ich so lange nichts mehr geschrieben habe, erhrlichgesagt war ich einfach zu faul 😛 Während den letzten vier Wochen ist natürlich wieder viel Zeug passiert. Fangen wir am Anfang an. Meine Gastcousine hat ihren 8. Geburtstag gefeiert, und ratet mal wo: Im Supermarkt 😀 Als mir meine Gasteltern davon ezählt haben, war ich erstmal ziemlich verwundert, aber die haben gemeint, dass ist normal hier. Letztendlich war es dann so ein Raum über dem Supermarkt den man buchen konnte. Ich finde die Idee eigentlich ganz cool, denn wenn man irgendwas zum Essen oder zum Trinken braucht muss man nur die Treppen runtergehen und schon ist man versorgt. Dort habe ich einen kleinen süßen französischen Jungen kennengelernt, was echt lustig war, weil ich ja eigentlich fast kein Französisch sprechen kann haha 😀 aber irgendwie hat es dann doch geklappt mit der Verständigung und ich konnte mit dem kleinen Québecois spielen 😛 Unten koennt ihr ein Bild von meiner Gastcousine und ihrer megacoolen High-School-Musical-Torte sehen (meine Gastschwester ist übrigens das Mädchen ganz rechts).

Die Woche drauf war dann die letzte Schulwoche. War eigentlich ganz normal nur am letzten Tag haben dann alle Fotos gemacht und fuer die seniors (secV) gabs BBQ Ich habe mir eine Kanada-Flagge gekauft und habe alle Leute aus meinen Klassen drauf unterschreiben lassen, damit ich auch ein cooles Andenken an die Zeit hier habe :). Aber dem offiziellen Schulende beginnt die Exam-Zeit, in der alle Abschlussarbeiten geschrieben werden, also eine ziemlich stressige Zeit. Zumindest fuer die Kanadier :p Ich interessiere mich hier kein Stueck fuer meine Noten, weil die ja nicht fuer Deutschland zaehlen. Also bin ich in manchen Exams einfach RICHTIG schlecht (zum Beispiel Science) und gehe einfach heim, sobald man den Raum verlassen darf 😀 Hört sich ein bissl assozial an, aber glaubt mir, ihr wuerdet wahrscheinlich das selbe machen :p. Letzten Samstag war ich mit meiner Gastfamilie auf der Tanzaufführung meiner Gastcousine. Nur schade das diese in Französisch war :p Also immer wenn die Tanzlehrer irgendwas gesagt haben, hab ich nicht so viel verstanden. Aber trotz allem hat sich mein Französisch hier glaub ich ein bissl verbessert 🙂 Letztes Wochenende hat in Montreal der Grand Prix stattgefunden, also haben eine Freundin und ich versucht, uns das mal näher anzugucken. So nah sind wir leider nicht gekommen weil wir keine Tickets hatten 😦 Wir waren ca. 500m weg von der Strecke, aber glaubt mir, es war VERDAMMT laut :P. Danach waren wir noch Lasertag spielen, was echt richtig viel Spass macht. Wir haben uns vorgestellt, dass das so Leute in unserem Alter spielen, aber da lagen wir falsch…da waren nuuur kleine Kinder, vielleicht so 7-1o Jahre alt. Egal, wir habens trotzdem ausprobiert und das wars echt wert 🙂 Und unterschätzt nicht die Kinder ! Die waren ziemlich gut und letztendlich wurde ich drittletzte, haha was ne Blamage 😛 Diese Woche war wie gesagt Exam-Woche, also ich fands ganz relaxt :). Die Exam finden meistens in der Turnhalle statt (siehe unten). Also sind ganz viele Leute um dich herum, was es eigentlich relativ einfach macht, abzugucken 😀 Aber iregendwie ist Teamwork hier in Kanada nicht so populär :P. Diese Woche war ich dann auch endlich mal im Pool in meinem Garten, aah es war klassee :).

Gestern abend fand ein Sport-Banquet von meiner Schule statt. Dort wurden die Sportler der Schule geehrt und es wurden Awards vergeben. Ich hab einen gewonnen, YAY ! 🙂 Ich wurde zum ,,most outstanding performer“ bei Track & Field gewählt, was mich echt gefreut hat.

Nächste Woche habe ich noch zwei Schultage, dann ist meine Schulzeit hier komplett zu Ende, schon irgendwie komisch :/ danach sind dann Ferien und in zwei Wochen habt ihr mich dann auch schon wieder zurück 😛

Das wars dann auch schon wieder von mir.

Bis bald in Deutschland, eure Rebecca ♥

P.S: Ein Eintrag folgt noch 😉

20130601_175431 Birthday-Girl 🙂

20130608_123750Tanzshow en francais 😛

wpid-IMG-20130610-WA0020.jpgLasertag 😀

20130609_202726Der Pool *_* Himmel auf Erden

20130612_130409Exams in der Turnhalle

20130614_224853Meine Auszeichnung, yaay 🙂
imageGreetings, see you soon 🙂

Track and Field, Geburtstag und vieles mehr

Standard

Hii 🙂

mal wieder sind zwei ereignissreiche Wochen rum und ich hab so einiges zu erzählen. Also fangen wir am Anfang an 🙂 Letzte Woche hatte ich gleich zwei Leichtathletikwettkämpfe mit der Schule. Der erste war am Dienstag (Qualifikationen). Ich hab bei sechs Disziplinen mitgemacht und mich bei allen für die Finals qualifiziert yaaay :D. Dafür habe aber nen richtig üblen Sonnenbrand bekommen, weils an dem Tag so heiß war 😛 Ich sah aus wie ein Krebs und konnte am nächsten Tag sogar nich in die Schule, weil mein Kopf von der ganzen Sonne so weh tat :O. Als am Freitag dann alles wieder gut war, standen die Finals an. Ein Glück wars an dem Tag nich so warm 😀 Ich kam bei allen sechs Disziplinen unter die ersten Acht,aber leider keine Goldmedaille dieses Mal :(. Bei 400m und 800m wurde ich immer von einem Mädchen geschlagen. Ihr hättet sie sehen müssen, die ist nicht gelaufen, die ist geflogen ! Riiiieeesen Schritte ! 😀 aber naja genug von Leichtathletik. Die Flag Footbal Saison ist jetzt auch bald rum und wir haben leider nur noch ein Spiel übrig. Bis jetzt haben wir alles Spiele verloren bis auf eins WHOOP WHOOP 😀 aber letztendlich ist es ja der Spaß an der Sache der zählt, und den habe ich definitiv 😛

Diese Woche Montag war mein Geburtstag, was heisst: Endlich 16, juhuu 🙂 Ich hatte echt nen coolen Tag. In der Schule wurde mein Locker mit Luftballoons geschmückt ( fettes Dankeschön an Sina :P) und Abends habe ich dann nen meeegaguten Kuchen (Oreo-Cheesecake) von meiner Gastfamilie bekommen, der echt lecker war *__* . Ein Bier habe ich leider noch nicht getrunken 😛 Gestern waren wir auf einer Kommunion von Freunden. Ist eigentlich genauso wie in Deutschland. Nach der Kirche sind wir dann essen gegangen, und da in meiner Gastfamilie ja fast jeder italienisch ist, könnt ihr euch vorstellen, wie gut das Essen war :P. Auf der Kommunion waren auch noch andere Austauschschüler aus Brasilien, Ecuador, Finnland und Deutschland, was echt cool war 🙂 Heute war ich das erste mal im Pool und es war echt KEIN Poolwetter und total kalt und der Pool ist auch noch nicht beheizt, aber ich habs überlebt haha 😀

Joa, das wars dann auch schon wieder von mir 🙂 ich hoffe, der Blog hier wird nicht zu langweilig. Bis zum nächsten Mal und ganz viele Grüße

Eure Rebecca ♥

BildBirthday-Cake

20130513_080330Balloons an meinem Locker

vBildKommunion mit Pamela aus Brasilien 🙂

Sweet 16 im Sommerparadies

Standard

Heey,

3 Monate sind geschafft, also sind nurnoch 2 übrig, was eigentlich viel zu wenig ist, weil mir es hier so gut gefällt 🙂 Aber versteht ich nicht falsch, ich freu mich auch schon wieder auf euch und das gute alte Bürstadt 😀 Im Moment spielt das Wetter in Montreal soo verrückt, das ist echt krass. Vor drei Wochen war hier noch ein Schneesturm und es war eisigkalt und jetzt sind es jeden Tag ungefähr 25 Grad. Wahnsinn, was ?Ich finde das natuerlich richtig gut, weil ich endlich mit kurzen Sachen rausgehen kannn und generell mehr Zeit draussen verbringe 🙂 Aber jetzt genug zum Wetter. Am Montag vor zwei Wochen waren Schüler von Hong Kong an unserer Schule und meine Historyclass hat sie den ganzen Tag betreut. Wir haben ihnen die Schule gezeigt und Präsentationen über verschiedene Sachen (z.B. Sport) in Montreal gehalten und die Leute aud Hong Kong haben Hong Kong präsentiert. Zum Lunch gabs Poutine und Smoked Meat, was ja typisch fuer Montreal ist. Ich muss sagen, mit Poutinebekomme ich langsam echt ein kleinen Problem. Das Zeug ist verdammt gut und ich koennte es jeeden Tag essen aber es hat einfach kraaass viele Kalorien (710!!)! Also muss ich mich leider ein bissl zurückhalten 😦 :p. Aber egal, zurueck zu den Hong Kong Schülern. Ich habe den Tag sehr genossen und fande es cool, mehr über das Leben in Hong Kong zu lernen, und ich hoffe, ihnen hat es auch gefallen 🙂

Im Sport bin ich noch fleissig bei Football und Track & Field dabei und es macht auch echt Spaß 🙂 nächste Woche hab ich dann einen Track&Field Wettkampf und ich bin schon ein bissl aufgeregt aber freue mich auch. Hierbei ein fettes Dankeschön an Sina, die sich immer mit mir durchs Training quält (so, jetzt habe ich dich erwähnt !:D) Am letzten Freitag war ich auf der Sweet 16 Party von einer guten Freundin und WOW das wurde echt gross gefeiert, in einem richtigen Saal mit Dancefloor und allem drum und dran. Ich hatte mich echt schwer getan, ein passendes Outfit zu finden :p hab mich dann am Ende fuer ein schwarzes Kleid entschieden. Die Party war echt riiichtig cool und ich hatte ne Menge Spass. Wir haben eigentlich die ganze Zeit gegessen oder getanzt 😉 Nach dem Abend waren meine Füsse zwar tot, weil ich hohe Schuhe anhatte, aber das war es wert 🙂

So, das wars dann auch schon wieder von mir 🙂

Ganz viele Grüße aus dem Sommerparadies 😀

Eure Rebecca

IMG_20130502_193254 So true 😀

IMG-20130504-WA0020Sommer !:))

20130423_103148

Gruppe von Schülern aus Hong Kong

Wie die Zeit verfliegt…

Standard

Hallo Leute 🙂

sorry, dass ich mich so lange gemeldet habe, mir ist garnicht aufgefallen, dass ich schon seit vier Wochen nichts mehr geschrieben habe :P.Also beginne ich mal da, wo ich aufgehört habe: Football. Flag Football ist echt cool und macht Spaß 🙂 Am Anfang habe ich echt nichts verstanden von diesem Spiel, aber so langsam wird mir das ganze echt geläufig. Meine Position ist die des ,,Rushers“, das heißt ich muss die Fahne vom Quarterback grabben. Man muss also ziemlich schnell sein, eigentlich nicht so meine Stärke aber egal, klappt eigentlich ganz gut. Wir hatten schon ein Spiel, leider verloren, aber für den Anfang garnicht so schlecht 🙂 Letzte Woche war auch (endlich!) das erst Outdoor-Leichtathletik- Training (habe ich echt vermisst :P) Komischerweise ist die Leichtathletikbahn hier aus Zement, was nicht so cool ist 😮 aber sehen wir es positiv: immerhin hat die Schule ne Bahn 😛 Ostern hier war ganz normal, wie in Deutschland. Wir sind in die Kirche und dann abends zur Familie. Mir wurde echt viel geschenkt, teilweise von Leuten, die ich noch nie vorher gesehen hatte 😛 Daumen hoch dafür 😀 Bei meiner Gastfamilie ist echt alles multikulti. Auf der Familienfeier waren Italiener, Quebecois, Libanesen und sogar Ägypter vertreten ! 🙂 Ich finde das aber richtig gut, generell klappt das multikulturelle Leben hier in Montreal total super und friedlich. In der Schule war letztens so eine Veranstaltung, wo kanadische Filme gezeigt wurden, also wurde Schule gegen Kino getauscht, wer sagt da Nein ? 😛 Ich muss zugeben, die amerikanischen Filme sind immernoch die besten, aber die kanadischen darf man auch nicht unterschätzen. Sonst ist in der Schule eigentlich alles normal. Lernen tue ich hier überhaupt nicht, sollte ich aber vielleicht mal 😀 Meine Noten sind ok, aber nicht gerade gut. Selbst meine Lehrer meinen ,,bist ja nur zum Spaß hier, die Noten zählen nicht, also genieße die Zeit“ 😀 Und ja, das mache ich auch 🙂 Mit der Schule waren wir auch noch auf einem Career Day, wo man sich verschiedene Jobs angucken kann. Ich war bei Media, Receptionist und Firefighter. Die zwei ersten Workshops waren echt totlangweilig aber der Workshop mit dem Firefighter war echt interssant, aber auch erschrekend. Ein Leben als Feuerwhrmann ist härter als ich dachte, auch für die Psyche und alles 😮 An dem Tag bin ich endlich mit nem gelben Schulbus gefahren ! 😀 Hab ich so lange drauf gewartet, ist aber im Endeffekt auch nichts anderes als ein normaler Bus 😛 Am Wochenende bin ich eigentlich immer in Montreal und mache was mit Freunden. Shoppen ist Pflichtprogramm und ich hab schon so viel gekauft, ich weiß garnicht mehr wie ich das Zeug heimbekommen soll. Gestern wollten zwei Freunde und ich eigentlich Bilder von Montreal für ein Media-Projekt machen, aber wir sind nicht weit gekommen. Von sieben Stationen haben wir eine (Mont-Royal, Berg mit bombastischer Aussicht über der Stadt) gepackt, danach waren wir zu faul und sind ins Kino gegangen, da das Wetter eh nicht so der Burner war (so richtig aprilhaft) 😀 Dort haben wir Scary Movie 5 geguckt. Ich habe soo lange auf diesen Film gewartet und jetzt st er endlich draußen, YAAY ! 🙂 Er ist echt sehenswert und natürlich genauso dumm und lustig wie die anderen Scary Movies :P. Was ich in Montreal auch noch ziemlich mag, sind die vielen Restaurants. Hier kann man soo unglaublich gut essen, dass glaubt ihr nicht 😛 Und die Montreal-People haben echt ein Fabel fürausgeflippte Restaurant-Namen (siehe Bilder). Ich glaub, das wars jetzt mal alles zusammengefasst, ich versuche, mich in nächster Zeit mal wieder öfter zu melden 🙂

Ganz ganz viele Grüße aus dem wechselhaften Kanda 😛

Eure Rebecca ♥

BildSelfmade-Eastereggs

BildBild

Bildverrückte Namen und geniales Essen

BildGrüße vom Mont Royal 🙂

Quebec City, dies und das :)

Standard

Hii,

Hier in Kanada is immernoch alles klasse, und heute ist mir aufgefallen, dass ich in 99 Tagen schon wieder zurück nach Deutschland fliege 😮 Die letzte Woche hier war nicht so spektakulär, ganz normal Schule und mittwochs hatte mein Hostdad Geburtstag. Am Sonntag haben wir dann seinen Geburtstag gefeiert, was echt cool war, weil alle Verwandten und Freunde von ihm da waren . Es war also full house :p Bekannte von mir haben sogar auch zwei Austauschschueler,  Hannah aus Deutschland und Pamela aus Brasilien. Es ist echt nice, mit ihnen Zeit zu verbringen (sozusagen gleichgesinnte :p) Diese Woche von Montag bis Mittwoch waren meine Gastfamilie und ich in Quebec City. Das Hotel war echt meegacool, wir hatten da sogafr einen TV im Badezimmerspiegel, was mit echt beeindruckt hat 😀 Von Quebec City haben wir leider fast garnichts gesehen, weil dort ein Schneesturm war. Wie waren nur im musee de la civilisation, war ganz gut aber nix besonderes, wie Museen halt sind :p Am zweiten Tag sind wir im Hotel gebliebe  und haben im Spa relaxt. Es war sooo gut *_* ich hab die beste massage meines lebens bekommen 😀  Gestern war ja Frühlingsanfang, aber von dem sieht man hier echt nix!:D Heute in der Schule musste ich in english eine rede über mobbing halten und ich war exht aufgeregt . Obwohl meine Presentation echt überhaupt nicht gut war, hab ich 90% dafür bekommen 😮 Ich glaub der Lehrer hatte ein bissl Mitleid mit mir :’D Joa, das wars dann auch schon wieder 🙂 Nächste Woche versuch ich mich dann mal im Flag-Football-Team der Schule, ich bin gespannt, wies klappt :p

Euch in Deutschland wünsche ich wundervolle Ferien, meine sind ja schon vorbei 😦 Die besten Grüße aus dem immernoch verschneiten Kanada:

Eure Rebecca 🙂

 

Soo cool, der Fernseher :p

20130318_222520

 

Frühling? Nicht wirklich 😀

Bild

Springbreak!

Standard

heey 🙂

diese Woche war hier bei uns Spring Break, und ich muss sagen, es war echt totaaal verrückt, was ich alles erlebt habe 😛 Am Sonntag ging es mit meiner Hostfamily zum Inlinerfahren.Es war echt richtig lustig, da mein Hostdad und meine Hostsister noch nie Inliner gefahren sind und es neu lernen mussten. Ich hatte meinen Spaß beim Zuschauen, aber sie hatten den Dreh eigentlich recht schnell raus 🙂 Am Montag war ich auf einer Geburtstagsparty von einem Freund, wir haben ihn in Chinatown überrascht und sind dann dort essen gegangen 🙂 Zugegebener Maßen machen die Chinesen ziemlich guten Kuchen 😛 Dienstags war ich mit meinem Gastvater, meiner Gastschwester ,meiner Gastcousine und meinem Gastonkel beim Tubing. Das ist eigentlich fast das gleiche wie Schlittenfahren, nur dass man in einem Reifen sitzt 🙂 Wir waren in einem extra fürs Tubing ausgelegten Park wo es Pisten und Lifte und alles gab, was natürlich ziemlich praktisch ist ( kein Laufen *__* ) . Am Anfang waren die ganzen Pisten echt langsam aber gegen Abend wurde es kälter und der Schnee wurde besser, also wurde es richtig schnell 😛 Wir hatten echt unseren Spaß! 🙂 Obwohl mein Freitag ziemlich unspektakulär (auf meine Gastschwester aufpassen) begann, wurde er zum verrücktesten Tag der ganzen Woche. Als meine Gastmutter von ihren Aktivitäten zurückkam, hat sie mich gefragt, ob ich nicht joggen gehen will, weil echt schönes Wetter war. Ich dachte mir ,,warum nicht?“ und schon war ich auf der Strecke. Wenn ich hier joggen gehe, dann laufe ich einfach irgendwo hin, aber eigentlich finde ich den Weg nach Hause wieder ziemlich leicht. Das war dieses mal leider NICHT der Fall 😀 Ich hatte mich ziemlich verirrt und natürlich hatte ich mein Handy mal ausnahmsweise nicht dabei, da der Akku leer war…SUPER ! 😀 Also stand ich so ziemlich verloren irgendwo in Laval rum. Ich bin dann zu einem Bus gerannt, der gerade an der Ampel stand und hab den Fahrer gefragt, wie ich zu meiner Staße komme. Der hat mich dann glücklicherweise zu einer Bushaltestelle von der richtigen Linie (Line 65) gebracht. Dann wollte ich eigentlich nur den Bushaltestellen zu meinem Haus folgen, aber nein, auf einmal hab ich die nächste Haltestelle nicht mehr gefunden, also habe ich schon wieder irgendwo festgesteckt. Ich habe dann einfach auf den Bus gewartet und der hat mich glücklicherweise zur richtigen Haltestelle gefahren..:D Ein Glück sind die Busfahrer hier richtig nett, die haben mich nämlich kostenlos mitgenommen, weil ich kein Geld dabei hatte 😛 Wenn die Busfahrer hier so unverschämt wie dir in Deutschland wären, würde ich wahrscheinlich jetzt noch irgendwo im nirgendwo stehen :’D .

Am Samstag habe ich meinen Jogging-Schock dann erstmal mit Shopping verarbeitet 🙂 Ich war mit zwei Freundinnen in Downtown, was echt super ist zum einkaufen, weil es dort alle Läden gibt. Hier in Montreal gibt es echt die coolsten Shops zum Kleider kaufen 🙂 Abends war ich dann mit einer ganzen Gruppe von Freunden meiner Gastfamilie (alles Italiener, ihr könnt euch vielleicht vorstellen, wie laut das war 😀 ) bei Cabane à sucre, das ist etwas echt kanadisches. Ich dachte, wir fahren zu einer kleinen Hütte im Wald, wie das üblich ist, aber da hatte ich mich echt getäuscht… Wir waren auf einem riesen Gelände mit einem ganzen Jahrmarkt und ganz vielen Attraktionen wie Rodeo und Lokomotivfahrten. Das Essen dort war echt gut, aber riiiichtig süß, weil einfach alles mit Ahornsirup serviert wurde 😛 Das Dessert habe ich sogar ausgelassen, um einen Zuckerschock zu vermeiden 😀 Nach dem Essen gab es dann eine riesen Party, wo jeder getanzt und gefeiert hat, das war auch richtig cool 🙂 Falls ihr mal schauen wollt, wie es da so aussieht, hier ist der Link:http://www.chaletdeserables.com/

Heute war ich mit einer Freundin im Parc Jean-Drupeau. Dort besuchten wir die Snowvillage. Das ist ein riesigen Gebilde aus Eisiglos in das man reingehen kann. Drinnen ist alles ganz schön verziert, das Motto dieses Jahr ist New York, also wurden ganze viele Wahrzeichen vom Big Apple in die Eiswände gehämmert. Es sieht echt eindrucksvoll aus, aber es ist eigentlich richtig schade, dass die ganze Arbeit bald einfach so dahinschmilzen wird 😛

Ok, das war jetzt echt viel erzählt, ich hoffe, ich habe euch nicht zu arg gelamgweilt 😛 Viele Grüße nach Deutschland, ihr werdet bald wieder von mir hören 🙂

Eure Rebecca

20130305_132221 20130305_165824 20130305_162841Tubing

20130309_193140 20130309_195203 20130309_201147 Cabane à sucre

Biosphère im Parc Jean-Drapeau

20130310_151029 20130310_153355 20130310_153548 20130310_153556 20130310_153806 20130310_154547 20130310_154518 20130310_154554 20130310_154512 20130310_161244Snowvillage